Wissmann Matthias

Matthias Wissmann

Wissmann Matthias

Matthias Wissmann

Senior International Counsel

  • Bundesminister a. D.

Matthias Wissmann ist in den Bereichen öffentliches Wirtschaftsrecht und Regulierungsrecht sowie Corporate und Transaktionsrecht für die Sozietät tätig. Die Liberalisierung und Deregulierung von Märkten und Industriezweigen mit den sich daraus ergebenden strategischen und rechtlichen Konsequenzen bilden den Schwerpunkt seiner anwaltlichen Praxis.

Sonstige Aktivitäten

Matthias Wissmann war Präsident des Weltverbands der Automobilhersteller OICA (Organisation Internationale des Constructeurs d'Automobiles) von 2016 - 2019.

Er hatte bis Ende Februar 2018 für nahezu 11 Jahre das Amt des Präsidenten des Verbands der Automobilindustrie e. V. (VDA) inne. Davor war er 31 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestags, zuletzt als Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union. Er war außerdem Bundesminister für Verkehr sowie Bundesminister für Forschung und Technologie und Vorsitzender des Europäischen Verkehrsministerrats. Sein Einsatz zur Liberalisierung des Verkehrssektors führte zum Abschluss des deutsch-amerikanischen "Open-Sky“-Vertrags, durch den der amerikanische Luftverkehrsmarkt für deutsche Fluggesellschaften geöffnet wurde. Die grundlegende Bahnreform und die Privatisierung der Deutschen Lufthansa AG wurde von ihm maßgeblich vorangetrieben.

Experience

    • Beratung und Vertretung großer nationaler und internationaler Unternehmen in gesellschaftsrechtlichen und regulatorischen Fragen bei grenzüberschreitenden Transaktionen auf dem Energiesektor sowie in der Kabelindustrie.
    • Vertretung internationaler Investoren bei ihren Investitionen in Deutschland. 

Recognition

  • Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland
  • Großes Goldenes Ehrenzeichen der Republik Österreich
  • Großkreuz der Republik Chile
  • Chevalier dans l'Ordre National de la Légion d'Honneur de la France

Insights & News

Credentials

  • Ausbildung

    • Zweites Staatsexamen, Universität Stuttgart, 1978

    • Erstes Staatsexamen, Universität Bonn and Tübingen, 1974

  • Zulassung

    • Berlin

  • Government Experience

    • Vorsitzender des Ausschusses für Angelegenheiten der Europäischen Union
    • Bundesminister für Verkehr
    • Bundesminister für Forschung und Technologie

Credentials